Monat: Dezember 2022

Aktuelles

Ein großer Dank und ein neues Kapitel

Ein erfolgreiches Jahr neigt sich seinem Ende. Ein Jahr mit einem außergewöhnlichen Konzert, vielen großartigen Schützenfesten und etlichen schönen Auftritten. Hierfür möchten wir DANKE sagen. DANKE an alle Musiker*innen, die immer so fleißig proben und diese Auftritte ermöglichen… DANKE an alle Zuhörer*innen, für die wir spielen durften und vor allem DANKE an Lothar Esser, unserem musikalischen Leiter.

Leider trennen sich unsere Wege nach sechs schönen und erfolgreichen Jahren. Mit Lothar Esser begann die musikalische Neuausrichtung des Musikvereins und der Aufbau der Nachwuchsarbeit. Am Sonntag, dem 11. Dezember 2022 haben wir Lothar schweren Herzens im Rahmen seines letzten Auftritts mit dem Projektorchester verabschieden müssen. Wir bedanken uns bei ihm für eine tolle Zeit und wünschen ihm alles Gute für seine musikalische Zukunft.

Aber wie heißt es so schön: jedem Ende wohnt ein (Neu)Anfang inne…. aus diesem Grund möchten wir den mit Lothar beschrittenen Weg weitergehen und sind froh, mit Frederik Jennen einen neuen musikalischen Leiter gefunden zu haben, der uns hierbei unterstützen wird.

Wir wünschen Euch und Euren Familien eine schöne Vorweihnachtszeit, Frohe Weihnachten und wir hören uns im Jahr 2023. Bleibt gesund!

v.l.: Jörg Habermann, Lothar Esser, Bodo Bertling
Aktuelles

Sonntagsmatinee des Projektorchesters – Erfolg auf ganzer Linie

In kleinem, aber feinen Rahmen präsentierte das Projektorchester, welches im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert wurde, am dritten Adventssonntag in der Geschwister-Scholl-Realschule das Ergebnis einer knapp 6-monatigen Probenphase.

Elf sich bis dato nicht kennende Musiker*innen sind unserem Aufruf vor einem halben Jahr gefolgt und haben sich darauf eingelassen, ein Konzert einzustudieren und auch zu präsentieren.

In wöchentlichen Proben wurden die eigens dafür arrangierten Stücke einstudiert und unter der Leitung von Lothar Esser verfeinert und zur Perfektion gebracht. Die Herausforderung für den musikalischen Leiter bestand in diesem Fall nicht nur in der sehr ungewöhnlichen Instrumentenzusammensetzung, sondern auch darin, dass die Musiker*innen unterschiedlichste Orchestererfahrungen hatten.

Die Besucher*innen bestätigten durch langen Beifall den Erfolg der Probenarbeiten.

Alle Mitwirkenden konnten dem Publikum die Freude und das Engagement an ihrem Hobby vermitteln.

Hier ein kleiner Bericht aus den Westfälischen Nachrichten am 28.12.2022